Empfehlungswidget SiegelEmpfehlungswidget Siegel ohne Beschriftung
Empfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget Stern leer
SUPER

Mangalitza-Wollschweine

Seit nunmehr 10 Jahren halten wir Mangalitza-Wollschweine und sind Mitglied in der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH). In der Regel haben wir eine Zuchtsau und einen Zuchteber; deren Nachkommen werden zur Mast oder Zucht genutzt. Unsere Zuchtschweine sind blond und ins Wollschweinregister eingetragen. Wir verkaufen Tiere für Zucht und Mast sowie das Fleisch der Wollschweine. Auf Bestellung können wir auch (tragende) Jungsauen und Zuchteber anbieten. Unsere Sauen werfen zweimal im Jahr durchschnittlich 9 Ferkel pro Wurf. Bis zum Absetzen verbleiben die Ferkel 8 Wochen bei der Muttersau. Wir füttern unsere Wollschweine mit einem Schrotgemisch aus Gerste, Leinkuchenexpeller und Mineralfutter sowie zusätzlich Grünfutter, Hackfrüchten und saisonalem Obst und Gemüse.

Rassebeschreibung

Das Wollschwein ist ein ursprünglich aus Ungarn stammendes Fettschwein mit dichten gelockten Borsten. Es ist äußerst widerstandsfähig und robust, sodass es sich in der ganzjährigen Freilandhaltung sehr wohl fühlt. Das Fleisch des Wollschweins ist vom Geschmack her etwas ganz Besonderes und deutlich kräftiger als das herkömmliche Schweinefleisch. Durch das intramuskuläre Fett ist es außerordentlich saftig und zart. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren nehmen einen deutlich höheren Anteil ein als bei den modernen Schweinerassen. Außerdem ist das Wollschweinfleisch cholesterinärmer und das Verhältnis von HDL- und LDL-Cholesterin ist günstiger. Darüber hinaus enthält es weitere gute Inhaltsstoffe, die den heutigen Hausschweinerassen längst verloren gegangen sind; damit ist es ernährungsphysiologisch betrachtet wertvoller.